Login





Akademieprogramm anfordern



Newsletter abonnieren



Gratis Bachblüten-Führer











Komplementäre Aromapflege §64 GuKG

Ihre Experten für ganzheitliche Gesundheit und Bildung

Praxisorientierte Weiterbildung für „komplementäre Pflege - Aromapflege" - anerkannt nach § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege - am aktuellen gesetzlichen Stand mit ExpertInnen aus der Praxis.

Zielgruppe: Gehobener Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege

Eine Weiterbildung nach § 64 GuKG „Komplementäre Pflege - Aromapflege" garantiert eine hohe Qualität der Aromapflege in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Die Ausbildung ist vor allem für Sie als Pflegeperson empfehlenswert, wenn Sie für die Implementierung der Aromapflege auf einer Station verantwortlich sind oder die Leitung eines Aromapflege-Arbeitskreises in einer Institution übernehmen.

TeilnehmerInnen aus anderen Berufsgruppen - auch Sie sind herzlich willkommen:

Sie sind Ärzt/in, Apotheker/in, Physiotherapeut/in, Masseur/in, PKA, Pflegeassistent/in, Pflegefachassistent/inn, in einem Gesundheits-, Wellness- oder Sozialberuf tätig, Energetiker/innen oder interessierter Laie (ohne Vorkenntnisse) und möchten die Aromapflege für Ihren beruflichen oder privaten Bereich zur Selbsthilfe und Gesundheitsvorsorge korrekt anwenden? Sie erhalten statt des Abschlusszeugnisses nach § 64 GuKG eine Teilnahmebestätigung über den Lehrgang.

Ausbildungsziele, Berufsmöglichkeiten & Abschlüsse:

1. Abschlusszeugnis der Weiterbildung „Komplementäre Pflege - Aromapflege" nach § 64 GuKG

Nach erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung sind Sie berechtigt, die Zusatzbezeichnung „Komplementäre Pflege - Aromapflege" zu führen: z.B. DGKP Laura Lebensfroh Komplementäre Pflege - Aromapflege.

  • Sie erwerben umfassende Kompetenzen für Aromapflege mit ätherischen Ölen, fetten Pflanzenölen sowie Hydrolaten.
  • In Ihrem Praktikum erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Aromapflege und wenden das theoretisch Gelernte im Pflegealltag hinsichtlich Pflegeprozess und Aromapflege an.
  • Sie finden in unterschiedlichen Pflegesituationen neue, auf die betroffenen Menschen zugeschnittene Lösungen und bauen diese im Rahmen der pflegerischen Kernkompetenz in den Pflegeprozess ein.
  • Sie haben umfassendes Wissen, um die komplementäre Aromapflege in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu implementieren.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie - auch wenn Sie die Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen haben - die Aromapflege am Patienten oder der Patientin erst nach Genehmigung der Krankenanstaltsleitung (Pflegedienstleitung, ärztliche Leitung, Verwaltungsdirektion) umsetzen und anwenden dürfen.


2. Aromapraktiker/in - Tätigkeit im „freien Gewerbe" oder im Rahmen Ihrer Berufsausübung:

  • Nach Abschluss der Ausbildung haben Sie auch die Möglichkeit, eine eigene Aromapraxis zu eröffnen. In dieser können Sie Aromafachberatungen und energetische Anwendungen mit ätherischen Ölen zur „Hilfestellung zur Erreichung der körperlichen und seelischen Ausgewogenheit" und Gesundheitsvorsorge anbieten. Diese Tätigkeit ist im Rahmen des freien Gewerbes der Energetik ausübbar. Nach Abschluss der Ausbildung haben Sie auch das nötige Fachwissen, um mit Ärzten/innen, Apotheker/innen oder Therapeuten/innen zusammenzuarbeiten.
  • Bitte beachten Sie: Für die Herstellung und Anwendung von Substanzen, die als Arzneimittel im Sinne des § 1 AMG oder als kosmetische Mittel i.S. des Art. 2 EU-KosmetikVO (Richtlinie 76/768/EWG) gelten, sowie für die Anwendung von Wickel, Packungsanwendungen und sonstige der Massage-Kosmetik-Fußpflege vorbehaltenen Tätigkeiten, bedarf es einer gesonderten Gewerbeberechtigung.

 

Anrechnung von Vorkenntnissen:

Sollten Sie bereits Ausbildungen absolviert haben in bestimmten Bereichen, übermitteln Sie uns bitte bei Anmeldung die Zeugnisse und Teilnahmebestätigung!

Gemäß § 18 (1) GuK-WV können Prüfungen und Praktika, die im Rahmen einer im In- oder Ausland absolvierten Ausbildung erfolgreich absolviert wurden, angerechnet werden, sofern sie nach Inhalt und Umfang gleichwertig sind. Eine Anrechnung gemäß Abs. 1 befreit von:

  1. der Teilnahme am theoretischen Unterricht,
  2. der Absolvierung des Praktikums sowie
  3. der Verpflichtung zur Ablegung der Prüfung bzw. Abschlussprüfung im jeweiligen Fach.

Inhalte

Modul 1: Grundlagen der Aromapflege

  • Historische Entwicklung der Aromatherapie und Aromapflege
  • Terminologie der Aromatherapie, Aromapflege, Pathogenese und Salutogenese
  • Anbau und Gewinnungsmethoden von ätherischen Ölen
  • Qualitätskriterien von ätherischen Ölen
  • Haltbarkeit und Lagerung von ätherischen Ölen
  • Eigenschaften und Funktionen der ätherischen Öle
  • Wege der ätherischen Öle in den Körper und im Körper
  • Riechphysiologie und die neurophysiologische Wahrnehmung des Duftes
  • Wirkungsweisen von naturreinen ätherischen Ölen
  • Anwendungsmöglichkeiten über das Riechen und über die Haut
  • Kontraindikationen und Erste Hilfe
  • Basiswissen über ausgewählte ätherische Öle
  • Wirkung und Anwendung von fetten Pflanzenölen und Hydrolaten
  • Pflegerische Beratungskonzepte im Umgang mit ätherischen Ölen anhand von Fallbeispielen

 

Modul 2: Aromapflege Haut, fette Pflanzenöle und Hydrolate

  • Haut und Hautpflege im Laufe des Lebenszyklus zur Stärkung der Hautgesundheit
  • Fette Pflanzenöle und ihre Bedeutung in der Hautpflege
  • Der gezielte Einsatz von natürlichen Aromapflegeprodukten für prophylaktische und pflegerische Interventionen
  • Ausgewählte ätherische Öle für die Hautpflege
  • Anwendung von Hydrolaten in der Gesundheitspflege und Prävention
  • Praxis:
    • Anhand von Fallbeispielen werden bewährte Aromapflegeprodukte und Anwendungsformen geübt.
    • Anwendungsbeispiele von Selfcare-Maßnahmen zur Gesundheitsförderung für Pflegepersonen werden durchgemacht.

 

Modul 3: Aromapflege Schwangerschaft und Wochenbett

  • Grundlegendes zum Einsatz von ätherischen Ölen in der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen
  • Anwendungsmöglichkeiten in der Schwangerschaft
  • Schwangerschaftsübelkeit und Erbrechen
  • Erkältungen, Rückenbeschwerden, Krampfadern
  • Stimmungsschwankungen
  • Aromaanwendungen im Wochenbett
  • Düfte gegen Wochenbettdepression
  • Anwendungsbeispiele verschiedener ätherischer Öle

 

Modul 4: Aromaeinreibungen, Wickel und Kompressen

  • Theorie der Aromaeinreibung und Abgrenzung zur Massage
  • Empfohlene ätherische und fette Öle für Aromaeinreibungen
  • Allgemeine Grundsätze und Richtlinien zu Wickel und Kompressen
  • Unterschied zwischen Wickel, Kompresse und Auflage
  • Wirkung von Wickeln und Kompressen
  • Grenzen und Gefahren im Umgang mit Wickeln und Kompressen
  • Verschiedene Wickelzusätze
  • Welche Arten von Wickel helfen bei welchen Beschwerden
  • Praxis:
    • Techniken von Aromaeinreibungen werden wechselseitig praktisch angewendet.
    • Praxis: Vorbereiten und Anlegen der Wickel und Kompressen
    • Praktisches Üben durch wechselseitige Teilkörperanwendungen

 

Modul 5: Biochemie der ätherischen Öle

  • Der chemische Aufbau eines ätherischen Öls und seine Bedeutung
  • Die wichtigsten Inhaltsstoffgruppen
  • Inhaltstoffe und ihre Wirkung auf Körper und Psyche
  • Zusammensetzung und Vergleich wichtiger ätherischer Öle
  • Naturbelassene Duftstoffe im Gegensatz zu synthetischen und naturidentischen Duftstoffen
  • Chemische Grundlagen als Erklärung für die richtige Dosierung von ätherischen Ölen
  • Qualitätsfeststellung und Kontraindikationen

 

Modul 6: Aromapflege Demenz, Altenpflege und Palliativpflege

  • Bewährte ätherische Öle und fette Pflanzenöle in der Altenpflege
  • Aromapflege bei der Begleitung von Sterbenden und Schwerkranken
  • Aromapflege in der Biografie- und Erinnerungsarbeit
  • Aromapflege bei Angst, Unruhe, Aggressionen und Schmerzen
  • Ätherische Öle zur Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Unterstützende Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität
  • Förderung des Wohlbefindens bei unterschiedlichsten Beschwerden des Alters
  • Praxis:
    • Praxisbezogene Beispiele und Übungen
    • Aromapflegerische Maßnahmen bei Demenzerkrankten, in der Alten- und Palliativpflege

 

Modul 7: Aromapflege für Babys, Kinder und Jugendliche

  • Hautunterschiede bei Babys, Kindern und Erwachsenen
  • Geeignete ätherischen Öle für Babys, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche
  • Richtige Dosierung und Anwendungen
  • Bedenkliche Inhaltsstoffe und Gegenanzeigen
  • Besonders geeignete fette Pflanzenöle und Hydrolate in der Kinderpflege
  • Aromapflege bei Kinderkrankheiten und häufigen Alltagsbeschwerden
  • Ätherische Öle zur Unterstützung und Förderung des Kindes in seiner Entwicklung

 

Modul 8: Aromapflege Studien und Wissenschaft

  • Studiendesigns
  • Kritische Diskussion
  • Vorstellung pflegerelevanter Studienergebnisse hinsichtlich der Steigerung des Wohlbefindens, im Klinikalltag, gegen bakterielle Multiresistenzen, im Schmerzmanagement und zur Unterstützung des Immunsystems
  • Richtlinien und Aufbau des Praktikumsberichts (inklusive des pflegewissenschaftlichen Teils)

 

Modul 9: Aromapflege für verschiedene Fachbereiche

  • Einführung der Aromapflege in der Pflegepraxis
  • Mechanismen und Folgen von Angst, Schmerz, Stress und Depression aus medizinischer und psychologischer Sicht
  • Zusammenhänge und Wirkungsweisen ätherischer Öle
  • Ätherische Öle für das vegetative und zentrale Nervensystem
  • Ätherische Öle für das Verdauungssystem
  • Ätherische Öle für die Psyche und bei Ängsten
  • Ätherische Öle für die Atmung
  • Ätherische Öle für das Immunsystem
  • Erprobte Ölmischungen, Schutzöle, Mutöle, Kraftöle, Trostöle
  • Praxis:
    • Selfcare-Interventionen mit ätherischen Ölen (zur eigenen Psychohygiene, als Burnout Prophylaxe, zur Vermeidung von Stressoren, Stärkung des Immunsystems und der eigenen Widerstandsressourcen)
    • Fall- und Anwendungsbeispiele für alle pflegerischen Bereiche

 

Modul 10: Fachspezifische Rechtskunde, Dokumentation und Implementierung

  • Rechtliche Grundlagen in Verbindung mit komplementärer Aromapflege
  • Vertragsrecht und Haftungsrecht
  • Lebensmittelverbraucherschutzgesetz, Arzneimittelgesetz, Apothekengesetz, Ärztegesetz,
  • GuKG: Gesundheits- und Krankenpflegegesetz: allgemeine und spezielle Berufspflichten, insbesondere Dokumentationspflicht und Umsetzung, Tätigkeitsbereiche der Pflegepersonen, Berufsberechtigung, verwaltungsstrafrechtliche Bestimmungen des GuKG
  • EU Verordnung Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel

 

Modul 11: Botanik der Duft- und Heilpflanzen - Pflanzenbestimmung

  • Tieferes Verständnis von ätherischen Ölen durch botanisches Hintergrundwissen
  • Botanik von ausgewählten Duft- und Heilpflanzen
  • Pflanzenfamilien
  • Grundzüge der Signaturlehre
  • Monografien ätherischer Öle
  • Monografien fetter Pflanzenöle


Modul 12: Schriftliche und mündliche Abschlussprüfung

  • Schriftliche Prüfung
  • Mündliche Fallbeispielbesprechung
  • Praktikumsbericht (inklusive des pflegewissenschaftlichen Teils) für DGKP


Praktikum für die Weiterbildung nach § 64 GuKG für DGKP:

Zusätzlich wird vom Gesetzgeber für alle TeilnehmerInnen der Weiterbildung nach § 64 GuKG ein 40h Praktikum in einer Krankenanstalt oder Pflegeeinrichtung gefordert. Dieses kann im Laufe der Weiterbildung nach freier Zeiteinteilung absolviert werden.

  • Wir haben für Sie Praktikumsplätze zur freien Wahl organisiert.
  • Gerne können Sie Ihr Praktikum auch in einer von Ihnen gewählten Krankenanstalt oder Pflegeeinrichtung wählen.
  • Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Lehrgang.

 

Voraussetzungen

Für TeilnehmerInnen aus anderen Berufsgruppen: keine Vorkenntnisse nötig

Aufnahmeverfahren für die Weiterbildung für DGKP: Bitte übermitteln Sie uns nach Anmeldung folgende Unterlagen als PDF per Email an office@bablue.at mit dem Betreff „Weiterbildung § 64 GuKG":

  • Lebenslauf
  • Kopie Ihres Diploms für Gesundheits- und Krankenpflege (bitte legen Sie das Original bei Ausbildungsstart vor)
  • Kurzbrief über die persönliche Motivation (Motivationsschreiben)

 

Abschluss

  • Für DGKP: Abschlusszeugnis „Komplementäre Pflege - Aromapflege" nach § 64 GuKG
  • Für TeilnehmerInnen aus anderen Berufsgruppen: Teilnahmebestätigung

 

Vortragende

Leitung, DGKP Doris Martina Folda: Jahrgang 1964, Diplom zur Gesundheits- und Krankenschwester, DGKP in den Bereichen Interne Medizin, Chirurgie und Onkologie, onkologische Fachausbildung, Ausbildung zur Aromaexpertin in Deutschland, Ausbildung zur Fachfrau für Wickel Anwendungen, Dipl. Bachblütenberaterin für Original Bachblütentherapie und Neue Therapien mit ätherischen Ölen; langjährige Tätigkeit als Vortragende an verschiedenen Institutionen, Krankenanstalten und Pflegeeinrichtungen;

Stellvertretende Leitung, DGKP M. Kerstin Klingsbichl, BA: Akademische Expertin in Komplementärer Gesundheitspflege, Donau Universität Krems, Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin, Basale Stimulation, Kinaesthetics, Diplomierte Aromapraktikerin, Therapeutic Touch, Rhythmische Aromaeinreibung und -streichungen, ätherische Öle für unsere Kleinen, CranioSacral Präventiv, Gewerbliche Aromapraktikerin, Wickel und Kompressen, Therapeutic Touch Practioner, Zertifizierte Kräuterpädagogin, Duftkreis - Einführung in die Osmologie, Studium "Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung" FH Burgenland, seit 2018 Masterstudium "Gesundheitsmanagement und Integrierte Versorgung", mehrere Jahre Erfahrung als Vortragende;

Dr. Christian Gepart, Rechtsanwalt: Gesundheitsrecht (einschließlich Haftungsrecht von Gesundheitsberufen), Ärztehaftpflicht, Patientenrecht, Krankenanstaltenrecht, Dissertation 2003: „Berufsrechtlicher Pflichtenkreis und Handlungsrahmen in der Gesundheits- und Krankenpflege", Lehrbeauftragter an der Donau-Universität Krems, UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (Hall in Tirol) und IMC - Fachhochschule Krems;

Ursula Kutschera: Autorin, ärztlich geprüfte Aromapraktikerin, geprüfte Kräuterpädagogin, Kräuterpraktikerin, grüne Kosmetik Pädagogik; Naturheilkunde, Kräuter und deren Wirkungen begleiteten Ursula Kutschera von Kindheit an. In der eigenen Praxis berät sie seit über 10 Jahren Menschen mit viel Feingefühl und geballter Kompetenz.

DGKP Elisabeth Müllner: gebren 1977, seit 1997 Diplomkrankenschwester im LKH Graz und seit 10 Jahren im LKH Feldbach/Unfallchirurgie, Diplomierte Aromafachfrau/ Aromafachberaterin, selbständig in eigener Duftwerkstatt ua;

Hebamme Amanda Wieser: Hebamme seit 1984, Fortbildungen in Aromatherapie, Homöopathie, Yoga; Spezial-Angebote: Babygruppe/Babytreff, Babymassage, Beckenbodenkurse, Kinderwunschberatung, Begleitung nach Fehl- und Totgeburten, Begleitung von Risikoschwangeren, Beratung bei BEL, Betreuung bei Wochenbettdepression, Betreuung von Teenagermamas (ab Beginn der SS und nach der Geburt), Einzelgeburtsvorbereitung, Geburtsbesprechung nach traumatischen Geburten, Hilfestellung bei "schwierigen" Babys, K-Taping, Kräuterheilkunde, Lasertherapie, Säuglingspflegekurse, Stillgrupp; Hebamme mit "Leib & Seele" und "Sonnenschein"

... und weitere qualifizierte Vortragende je nach Modul und Fachbereich;

Dauer

180 UE (20 Ausbildungstage)
Abschlussprüfung
40h Praktikum

anerkannter Lehrgang für DGKP steinerpicture–stock.adobe.comKomplementäre Aromapflege _ SydaProductions–stock.adobe.comAromapflege Ausbildungmonrobic fotoliaRomolo Tavani Adobe StockAdobe Stock: Sunny studioDoris FoldaKerstin KlingsbichlDr. Christian GepartElisabeth MüllnerAmanda Wieser
Normalpreis2.880,00 €
Frühbucher2.790,00 € (Bis 6 Monate vor Ausbildungsbeginn)
Materialkosten54,00 €
Prüfungsgebühr180,00 €

(Ratenzahlung auf Anfrage)

 
 

Termine

    BeginnEndeUhrzeitOrt
    10.10.2020 10.07.2021

    Sa-So: 10./11.10.2020
    Sa-So: 14./15.11.2020
    Sa-So: 05./06.12.2020
    Sa-So: 09./10.01.2021
    Fr-So: 29-31.01.2021
    Fr-So: 05.-07.03.2021
    Sa-So: 10./11.04.2021
    Fr-Sa: 14./15.05.2021
    Sa-So: 12./13.06.2021
    Sa 10.07.2021
    Zeiten: meistens 09.00-17.00
    (Freitag einmal Start 11.00 und 13.00 bis 19.30 bzw. 21.00) - genauer Stundenplan auf Anfrage;

    GRAZ | Genauer Kursort wird bei Anmeldung bekannt gegeben; Unterkunft vor Ort möglich;

    Diesen Termin buchen

    Plätze sind beschränkt - Frühbucher bis 10.04.2020


    07.03.2020 07.11.2020

    Sa-So: 07./08.03.2020
    Fr-Sa: 17./18.04.2020
    Sa-So: 02./03.05.2020
    Sa-So: 09./10.05.2020
    Fr-So: 05-07.06.2020
    Sa-So: 20./21.06.2020
    Sa-So: 18./19.07.2020
    Sa-So: 26./27.09.2020
    Fr-So: 16.-18.10.2020
    Sa 07.11.2020
    Zeiten: meistens 09.00-17.00
    (Freitag einmal Start 11.00 und 13.00 bis 19.30 bzw. 21.00) - genauer Stundenplan auf Anfrage;

    GRAZ | Genauer Kursort wird bei Anmeldung bekannt gegeben; Unterkunft vor Ort möglich;

    Diesen Termin buchen

    Plätze sind beschränkt - Frühbucher bis 15.01.2020


     
     
    andere Ausbildungen
     
    BaBlü® Akademie Praxis Shop | Ihre Experten für ganzheitliche Gesundheitsmethoden | 10 x in Österreich | Hotline +43 664 25 85 949 | office@bablü.at | Impressum | Datenschutzerklärung
    Fenster schließen
    Komplementäre Aromapflege §64 GuKG